Das sagt die Presse…

Juni 6th, 2011

Pressekritik der Show „Geschichten – Gedanken – Geheimnisse“ vom 21.05.2011 im TAM-Ost in Rosenheim:

Tisch schwebte über die Bühne

Rosenheim – Mit seinem Gastauftritt im Theater am markt (TaM) Ost begeisterte der Mentalist und Zauberkünstler Andreas Maier das Publikum mit seinem Soloprogramm „Geschichten – Gedanken – Geheimnisse“ mit klassischer Zauberkunst und Gedankenexperimenten.

Er ließ Geldscheine, die eine Zuschauerin vorher unter Testbedingungen abgezählt hatte, unsichtbar von einem Stapel zum anderen wandern und präsentierte Klassiker wie die „zersägte Dame“. Mangels freiwilliger Dame aus dem Publikum musste für diesen „Klassiker“ allerdings eine Herz-Dame aus einem Kartenspiel herhalten, die vor den Augen des Publikum in vier Teile zerrissen und anschließend von Andreas Maier wieder zu einem Ganzen zusammengesetzt wurde. Die vorher von einer Zuschauerin unterschriebene Spielkarte überließ er ihr als Andenken.

Seine Fähigkeiten, die Gedanken des Publikums zu lesen und mit diesen zu spielen sind faszinierend. So wusste der Mentalist zum Beispiel das Wort, welches sich eine Zuschauerin auf einer von ihr frei gewählten Seite eines Buches ausgesucht hatte. Maier konnte auch die Gedanken einer Zuschauerin lesen, indem er die Szene, die sich nur in ihrem Kopf abspielte, zutreffend wiedergab.

Im zweiten Teil der Show nahm Maier sein Publikum mit auf eine Zeitreise in das Jahr 1888 in den Londoner Stadtteil Whitechapel, in dem „Jack the Ripper“ sein Unwesen trieb. In eine fesselnde und schockierende Geschichte bettete der Zauberkünstler eine Reihe von Kunststücken ein. So wurden zwei kleine Schiefertafeln wie von Geisterhand beschrieben, und er nahm Kontakt zu einer verstorbenen Person aus dieser Zeit auf. Der „Geist“ zeigte sich, indem er einen Tisch über die Bühne schweben ließ. Als „Medium“ diente eine Zuschauerin.

Oberbayerisches Volksblatt, 01.06.11

Details

Mai 16th, 2011

Das Programm wächst und wächst. Es ist wirklich faszinierend zu beobachten, wie immer wieder kleine Details verändert werden und so das Ganze deutlich besser wird. Seit kurzem bin ich auch stolzer Besitzer von einem neuen Bühnenrequisit, ein richtig schickes antikes Möbel. Dadurch sollte doch gleich mehr Atmosphäre im zweiten Teil entstehen. Der ist ja sowieso etwas nostalgisch angehaucht und daher hoffe ich, dass es gut dazu passt. Ausserdem wurde der Ablauf dadurch etwas straffer und direkter. Bin schon sehr gespannt auf die ersten Reaktionen. Mit jedem Mal wächst man mehr und mehr in den Ablauf hinein und was am Anfang noch echt anstrengend war, ist mittlerweile eine echte Freude und manche Teile gehen schon fast von allein. Wer sich selbst ein Bild machen möchte ist herzlich dazu eingeladen (Naja fast. Eine Eintrittskarte müsstet ihr schon kaufen…) Zum Beispiel kommenden Samstag 21.05.2011 im TAM-OST in Rosenheim. Ich freu mich schon…

Zauberkabinett

April 19th, 2011

Eigentlich war dieser Beitrag ja längst überfällig. Seit nunmehr 7 Jahren kenne ich das Zauberkabinett und trete auch immer wieder dort auf. Da das Zauberkabinett aber nun einige Veränderungen durchgemacht hat, denke ich, es ist ein guter Zeitpunkt diesen Beitrag jetzt nachzuholen.

Das Zauberkabinett ist Teil des neu gestalteten „Hotel zum Zauberkabinett“ im oberbayerischen Bad Heilbrunn. Hier finden regelmäßig Zauberprogramme kombiniert mit Fondue statt. Das heisst, man kann sich den Bauch vollschlagen und nebenbei Kartentricks bestaunen 😉 Nein im Ernst. Hier finden sehr gemischte Programme von mehreren Zauberkünstlern statt, alles in einem wundervollen Ambiente mit vielen kleinen Details, die es zu entdecken gilt. Ein geheimnisvoller Wald, ein Spiegelkabinett, optische Täuschungen, historische Zauberrequisiten und viele Überraschungen warten auf den Besucher. Die Vorführungen bestechen durch die genau geplanten Auftritte des Hausherren. Intelligente Texte, geschliffene Sprache und eine magische Atmosphäre zeichnen die Darbietungen aus.

Für mich ist das Zauberkabinett einer meiner liebsten Auftrittsorte, nicht zu letzt wegen dem tollen Team dort, das dafür sorgt, dass kein Zauberer verhungern muss (mmh… Fondue 😉

Enigma

März 22nd, 2011

Es gibt sie wieder! In einer Welt, in der der kleinste Taschenrechner leistungsfähiger ist als ein Großrechner aus dem Beginn des Rechenzeitalters, besteht doch noch Interesse an klassischer Verschlüsselungstechnik. Das Bedürfnis geheime Botschaften zu erzeugen und zu entschlüsseln ist ungebrochen. So kann jetzt der ambitionierte Codeknacker eins von 50 Exemplaren einer neuen Generation von Enigma erwerben. Diese klassische Ver- und Entschlüsselungsmaschine aus dem Jahr 1918 kann jetzt in neuer Form für nur 699,- Euro erworben werden. Hier mal ein paar Links zum weiteren Stöbern und Nachforschen:

http://www.technik-manufactur.de/product_info.php?info=p277_M-Enigma.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Enigma_%28Maschine%29

Derren Brown – Svengali

März 14th, 2011

Sobald die Termine feststanden, war für mich klar: Da muss ich hin. Und so komme ich gerade wieder zurück aus dem englischen Brighton von der Vorpremiere der neuen Show „Svengali“ von Derren Brown.

Dieser Herr hat es sowas von drauf und auch nach der vierten großen Tournee sprudelt er vor Ideen. Auf speziellen Wunsch des Künstlers folgt hier keine Beschreibung der Show, um allen zukünftigen Zuschauern die Möglichkeit zu geben, sich ganz unvoreingenommen unterhalten und überraschen zu lassen.  Ich hatte die Gelegenheit, die Show an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu sehen. Dies war insofern interessant, als man feststellen konnte, wie er kleinere Details und Unstimmigkeiten verbesserte und so bereits am nächsten Tag eine deutlich rundere Show präsentierte. Ich bin sicher, dass nach einigen weiteren Vorführungen die Show in einem Zustand sein wird, der die Zuschauer reihenweise fassungslos und vollkommen verblüfft zurücklassen wird.

Besonders für Zauberkünstler interessant zu beobachten ist, wie er alle nur erdenklichen Register zieht und aus kleinen Dingen ein Maximum an Effekt herausholt. Daher meine Empfehlung für alle, die der englischen Sprache mächtig sind: anschauen, genießen und lernen.

Kartenrecycling

Februar 15th, 2011

Endlich gibt es eine sinnvolle Verwendung für Spielkarten. Dank einer tollen Idee von Kevin Ho können Karten nun in diesen eleganten Ständer verwandelt werden, der ganz ohne Kleber, Klammern oder Stahlbeton Geldbeträge bis zu 1000 Euro in kleinen Scheinen stabil halten kann.

Vielleicht gelingt es mit dieser Idee endlich Karten einer sinnvollen Bestimmung zuzuführen und unschuldige Zuschauer vor schlechten Kartentricks zu bewahren. Eine bessere Welt für uns alle.dsc00095.JPG

Premiere

Januar 26th, 2011

Gleich zum Start ins neue Jahr eine gute Nachricht: Die Premiere der neuen Version meines Soloprogramms ist gut über die Bühne gelaufen. Dank eines tollen Publikums und der Unterstützung des Teams vom Wasserburger Narrenkeller lief alles bestens. Mittlerweile gibt es in meinem Lieblingswohnzimmertheater sogar eine vegrößerte Bühne und eine tolle Lichtanlage, mit der alles noch besser wirkt. Leider ist die Garderobe etwas kleiner geworden, was für einen Zauberer immer ein kleines Problem ist, denn hinter dem Vorhang sieht es immer ein wenig nach Gemischtwarenladen aus, in dem man sich dann im Halbdunklen zurecht finden muss ohne alles durcheinander zu werfen. Der Kontakt zum Publikum ist hier jedoch unschlagbar und ich möchte mich bei allen Helfern und Zuschauern für den Abend bedanken. Die neuen Nummern wurden auch recht gut aufgenommen und haben einen festen Platz im Programm gefunden.

GGG 2.0

Dezember 21st, 2010

Es ist soweit: Das neue Release GGG 2.0 ist auf dem Markt.

Für alle die jetzt nur Bahnhof verstehen, das Ganze im Klartext. Das aktuelle Programm „Geschichten – Gedanken – Geheimnisse“ (hier jetzt mal als GGG abgekürzt) hat einige Überarbeitungen erfahren. Seit dem letzten Auftritt mit diesem Programm hatte ich einige sehr inspirierende Gespräche mit vielen tollen Leuten, die mich wieder reichlich mit Ideen versorgt haben und meine grauen Zellen angeregt haben. So freue ich mich ganz besonders, dass ich am Samstag, den 22.01.2011 wieder in den Narrenkeller nach Wasserburg kommen darf (Narrenkeller) . So gibt es jetzt ein paar neue Nummern sowie ein bisschen Feinschliff an ein paar bekannten Darbietungen. Ich hoffe natürlich, dass ich auch euren Geschmack getroffen habe und an besagtem Tag viele bekannte und neue Gesichter sehe.

Facebook

Dezember 21st, 2010

Es hat zwar etwas gedauert, aber jetzt gibt es mich auch auf Facebook. Ich werde mich bemühen, alle interessanten und wichtigen Infos sowohl hier als auch auf Facebook zu veröffentlichen. Hier der Link: http://www.facebook.com/pages/Andreas-Maier/135925753130890/

Ich freue mich schon auf einen regen Meinungs- und Informationsaustausch.

Schnee aus der Dose

Dezember 11th, 2010

Seit heute bin ich stolzer Besitzer von Schnee aus der Dose (besonders die Bezeichnung „magical snow“ hat es mir angetan). Laut Anleitung erhält man durch Zugabe von Wasser jede Menge realistischen Kunstschnee. Da hier momentan noch genug Schnee ist, habe ich mir den 24.12. für eine Versuchsdurchführung reserviert. Sicherlich wird sich die ganze Familie freuen, wenn im ganzen Haus Schnee verteilt ist. Die Testergebnisse werde ich zu gegebener Zeit hier veröffentlichen.

schneedose.JPG