Strassenkunst

Dezember 13th, 2011

Neulich auf einem Markt in Gran Canaria konnte ich diesen Strassenkünstler betrachten. Die hier gezeigte klassische Illusion ist wohl wieder in und wurde auch in Deutschland gesichtet. Ein Zauberer wäre mir zwar lieber gewesen, aber trotzdem sehr schön und für viele Betrachter ein echtes Gesprächsthema.

dsc00170.JPG

Fundstück 4

Oktober 11th, 2011

dsc00154.JPG

on tour

Oktober 8th, 2011

Liebe Freunde der Zauberkunst,

 es gibt wieder ein paar neue Termine. Für alle, die mal wieder Zauberkunst aus nächster Nähe oder am magischsten Ort der Welt, dem Theater erleben wollen, gibt es jetzt wieder einige Gelegenheiten:

 ·         Geschichten – Gedanken – Geheimnisse

Das Soloprogramm von Andreas Maier ist wieder unterwegs.

05.11.2011 Mühlentheater in Möhrendorf, Infos & Karten: www.muehlentheater.de

14.01.2012 TAM-OST in Rosenheim, Infos & Karten: www.tam-ost.de

04.02.2012 Tassilo Theater in Nürnberg, Infos & Karten: www.muehlentheater.de

09.06.2012 NUTS – Die Kulturfabrik in Traunstein, Infos & Karten: www.nuts-diekulturfabrik.de

 

·         Am Montag, den 07.11.2011 findet wieder mal der allmonatliche Magic Monday im „Theater… und so fort“ in München statt. Diesmal auch mit einem Gastauftritt von Andreas Maier. Infos & Karten: www.magic-monday.de

 

·         Im Zauberkabinett in Bad Heilbrunn ist auch wieder einiges los. Zu folgenden Terminen wird Andreas Maier als Gastkünstler mitwirken. Infos & Karten: www.zauberkabinett.com

 

22.10.2011

28.10.2011

29.10.2011

26.11.2011

13.12.2011

 

Vielleicht sieht man sich ja zu dem ein oder anderen Termin. Bis dahin eine zauberhafte Zeit und alles Gute.

59 seconds

September 18th, 2011

Heute mal eine Leseempfehlung wenn bald wieder das Wetter einen in das gemütliche Wohnzimmer zwingt: „59 seconds“ von Richard Wiseman

Dieses Buch ist zwar nicht ganz neu, aber man kann immer wieder mal einen Blick hinein werfen und wird faszinierende Erkenntnisse haben. Im Wesentlichen handelt es sich um ein Selbsthilfebuch, in dem erklärt wird, wie man bestimmte Abläufe des täglichen Lebens verbessern kann. Die Unterteilung erfolgt dabei in Bereiche wie Kreativität, Glücksgefühl oder Motivation. Was dieses Buch jedoch von den vielen anderen in diesem Segment unterscheidet ist die durchgängige wissenschaftliche Betrachtungsweise. So werden alle Erkenntnisse anhand von Experimenten und Studien unterlegt und mit zahlreichen Quellenangaben belegt. Während einige Infos aus diesem Buch weitgehend bekannt sind, so finden sich jedoch auch viele interessante und unbekannte Erkenntnisse.

Einer der wichtigsten Aspekte dieses Buches ist jedoch die Auseinandersetzung mit weitverbreiteten Mythen. So gibt es einige allgemeinbekannte „Fakten“, die jedoch oft schon durch Experimente widerlegt wurden.

Alles in allem also ein sehr lesenswertes Buch, dass einem hilfreiche, lustige und wertvolle Informationen liefert sein eigenes Verhalten besser zu kontrollieren und zu optimieren, sowie das der Mitmenschen besser zu verstehen. Der Titel des Buches bezieht sich auf eine gute Idee, die hier umgesetzt wurde. Jeder Abschnitt wurde so zusammengefasst, dass man die Kernaussage in kürzester Zeit verstehen und anwenden kann. Wer das Buch auf Deutsch liest, hat dazu sogar etwas mehr Zeit. In der Übersetzung lautet der Titel nämlich „Wie Sie in 60 Sekunden Ihr Leben verändern“.

Fundstück 3

August 19th, 2011

dsc00090.JPG

Zeitreise

August 4th, 2011

Alle, die Interesse haben an kleinen und feinen Dingen, schönem Kunsthandwerk, magischen Spielereien, leckerem Kaffee oder einem tollen Gespräch sollten auf ihrer nächsten Reise unbedingt halt machen im Zeitreise Cafe in Heidelberg. In der Hauptstrasse 215 unweit des berühmten Schlosses findet sich ein wunderbarer Ort um in der Zeit zurückzureisen und sich von magischen Dingen inspirieren zu lassen. Ich habe selbst nur durch Zufall diesen Ort entdeckt und habe eine sehr schöne Zeit dort verbracht. Unbedingt besuchen, umsehen und geniessen.

Fundstück 2

Juli 18th, 2011

dsc00073.JPG

Fundstück 1

Juni 13th, 2011

sam_1254.JPG

Fundstücke

Juni 13th, 2011

Hiermit eröffne ich eine neue Kategorie namens Fundstücke. Hier landen Fotos, die im Laufe der Zeit entstanden sind und die mir interessant, lustig, skuril oder nachdenklich erscheinen. Jeder ist eingeladen sich selbst eine Meinung dazu zu machen und den Gedanken hinter dem Bild zu erkennen.

Leverkusen

Juni 11th, 2011

Gerade bin ich wieder zurück von den Deutschen Meisterschaften der Zauberkunst, die letztes Wochenende in Leverkusen stattfanden. Ich habe mich ja schon länger nicht mehr auf Zauberkongressen blicken lassen, unter anderem auch um etwas Abstand zu den typischen Denkweisen von Zauberkünstlern zu bekommen und ganz unvoreingenommen und kreativ an einigen Nummern arbeiten zu können. Aber jetzt war es also mal wieder soweit und ich muss sagen, ich habe es nicht bereut. Dieser Kongress war einer der schönsten, die ich erlebt habe:

Begonnen hat alles mit der Eröffnungsshow von Andreas und Chris Ehrlich. Die beiden Brüder haben eine extrem aufwendige und spektakuläre Show präsentiert, die neue Maßstäbe gesetzt hat. Hier waren Effekte zu sehen, die es in dieser Form noch nicht mal ansatzweise gegeben hat. Ich war restlos begeistert und endlich mal wieder vollkommen verblüfft. Super Effekte, tolle Technik, stimmige Präsentation, einfach Wow!

Die Wettbewerbe waren auf einem durchweg hohen Niveau. Zwar gab es nur wenige wirklich herausragende Darbietungen, aber auch nur wenig schwache. So konnte ich auch die Entscheidungen der Jury in den meisten Fällen nachvollziehen und finde es gibt wieder ein paar würdige Preisträger.

Der letzte Höhepunkt war schließlich die Gala, die absolut perfekt von Helge Thun moderiert wurde. Jede Nummer war super stark und so kam auch nach fast drei Stunden niemals Langeweile auf. Besonders hervorheben möchte ich hier die Darbietungen von Sabrina Fackelli & Blub. Eine poetische Seifenblasennummer und eine rasante Jonglage führten zu bombastischen Publikumsreaktionen. Wer jemals die Chance hat, die beiden zu sehen, sollte sich das nicht entgehen lassen.

Auch wenn es, wie fast immer, ein paar kritische Stimmen gab, lasse ich mir diesen Kongress nicht schlechtreden und freue mich, eine so tolle Zeit in Leverkusen verbracht zu haben.