Urlaub

Der letzte Beitrag liegt ja nun schon wieder etwas zurück, und das liegt daran, dass ich im Urlaub war. Dieser Urlaub (ein besseres Wort wäre Erlebnisreise) war für mich sehr inspirierend und abwechslungsreich.

Es ging unter anderem für ein paar Tage ins Ruhrgebiet. Einer der Höhepunkt war für mich dort die Besichtigung des Gasometers in Oberhausen. In dem über 100 Meter hohen, ehemaligen Gasspeicher (übrigens der größte seiner Art in ganz Europa) finden seit seinem Umbau 1993 immer wieder große Ausstellungen statt. Aktuell läuft dort die Ausstellung „Wunder des Sonnensystems“. Mit mehreren beeindruckenden Satellitenbildern und Modellen von Himmelskörpern wird dem Besucher die Faszination des Weltraums nahegebracht.  Die wahre Sensation, und mit Worten kaum zu beschreiben, ist jedoch der „größte Mond auf Erden“. Im Inneren des gigantischen Gasometers schwebt der Mond. Eine riesige, originalgetreue Nachbildung des Erdtrabanten mit ca. 25 Meter Durchmesser dominiert den Ausstellungsraum. Der Raum ist komplett dunkel und nur der Mond ist dezent und geheimnisvoll beleuchtet. Über einen Rundweg kann der Mond von allen Seiten betrachtet werden, was ja sonst nicht so leicht möglich ist. Wer nicht an Höhenangst leidet, kann sogar im gläsernen Aufzug an der Innenseite des Gasometers nach oben fahren und den Mond von oben betrachten, ein Gefühl, dass einen die Weite und Leere des Weltalls erahnen lässt. Einfach unbeschreiblich! Daher hier der Aufruf, an alle, die bis zum 30. Dezember 2010 noch nach Oberhausen kommen: Unbedingt anschauen!!

Nach diesem bombastischen Erlebnis ging es nach Bochum, um etwas Kultur zu erleben. So saß ich schließlich im eigens gebauten „Starlight Express Theater“ und sah mir das wohl erfolgreichste Musical der Welt an. Obwohl ich es vor einigen Jahren schon gesehen hatte, war ich wieder überwältigt von der mitreissenden Inszenierung. Musik, Tanz, Akrobatik, Licht und Bühnentechnik sind perfekt aufeinander eingespielt und es ist einfach eine Freude zuzusehen. Die Show ist seit vielen Jahren fast immer ausverkauft, und ein Beweis dafür, dass die Leute einfach immer noch Lust haben auf gute Liveunterhaltung. Daher hier ebenfalls: Unbedingt anschauen!!

Unverhoffter Weise machte ich jedoch noch eine Entdeckung, die alle Tierfreunde begeistern wird. Wie sich erst kürzlich herausstellte, ist Bochum eines der letzten Rückzugsgebiete einer extrem seltenen Art von fliegenden Nashörnern. Hier ein Beweisfoto.

nashorn.jpg

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.